Foto: BR | Tel Aviv

Foto: BR | Tel Aviv

Wahlkampf im Zeichen des Gaza-Konfliktes

Zu Besuch im Kibbuz Be‘eri

Von Susanne Glass
Am 07.04.2019

Kurz vor den Parlamentswahlen in Israel ist der Gaza-Konflikt wieder gefährlich in Kriegsnähe gerückt. Die Hamas hatte bei ihrem ständigen Raketenbeschuss ein Wohnhaus nördlich von Tel Aviv getroffen. Sieben Menschen wurden verletzt. Die israelische Armee hat daraufhin Ziele der militanten Palästinenser in Gaza bombardiert. Der Druck auf Ministerpräsident Netanjahu härter auf die Provokationen der Hamas zu reagieren, hält bereits seit Wochen an. Bisher hat er ihm widerstanden. Aber klar ist auch: Das Thema Gaza ist nicht nur jetzt im Wahlkampf eines der wichtigsten, es wird auch zur Bewährungsprobe der neu gewählten Regierung werden. Auch deshalb sind Netanjahus stärkste Herausforderer, der einstige Generalstabschef Benny Gantz und der frühere Fernsehmoderator Yair Lapid, die sich zur „Blau-Weißen-Liste“ zusammengeschlossen haben, an die Gaza-Grenze gereist.
Auch wir haben jetzt die Familien besucht, die seit Monaten mit dem Raketenbeschuss und dem nächtlichen Alarm leben.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Klick um Video zu starten

Beitrag: Susanne Glass  | Kamera: Michael Shubitz, Alex Goldgraber| Schnitt: Amir Tal.

Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Kommentare

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.
Mehr in den Kommentarrichtlinien

2 thoughts on “Wahlkampf im Zeichen des Gaza-Konfliktes”

    Florian, Mittwoch, 10.04.19, 7:35 Uhr

    Yahya Sinwar, der Anführer der Hamas im Gazastreifen, lobte am Samstag die gewalttätigen Ausschreitungen entlang der Grenze zwischen Gaza und Israel. Außerdem kündigte er an, Ashdod, den Negev, Ashkel ...

    Yahya Sinwar, der Anführer der Hamas im Gazastreifen, lobte am Samstag die gewalttätigen Ausschreitungen entlang der Grenze zwischen Gaza und Israel.
    Außerdem kündigte er an, Ashdod, den Negev, Ashkelon und Tel Aviv bombardieren zu wollen.
    Wie war das mit den friedliebenden Palästinensern?

    ariel, Montag, 08.04.19, 11:33 Uhr

    egal wer gewinnt, noch eine rakete aus gaza wird zu befreiung gazas von hamas fuehren. bei dem letzten angriff hatte hamas glueck, da im wahlkampf mit keinem krieg zu rechnen war.

    egal wer gewinnt, noch eine rakete aus gaza wird zu befreiung gazas von hamas fuehren. bei dem letzten angriff hatte hamas glueck, da im wahlkampf mit keinem krieg zu rechnen war.