Foto: BR | Miki Shubitz

Surf City Netanya

Die Weltklasse der Wellenreiter tritt in Israel gegen einander an

Von Mike Lingenfelser
Am 10.02.2018

Beitrag: Mike Lingenfelser | Kamera: Miki Shubitz / Mike Lingenfelser | Schnitt: Ethan Spilkin

Israel ist das einzige Land am Mittelmeer, in dem die World Surf League einen ihrer weltweiten Wettbewerbe abhält. Und das auch erst seit drei Jahren. Denn anders als in den Ozeanen sind die eher kleinen Wellen des Mittelmeers nicht gerade berühmt für ihre Surftauglichkeit. Doch Israel gilt wegen seiner Lage als Geheimtipp – und gehört zu den absolut besten mediterranen Surfspots. Die meisten Ausläufer von Dünung nach Stürmen auf hoher See erreichen früher oder später die Küste Israels am östlichen Ende des Mittelmeeres. Der Israelische Winter ist die Hochsaison für Surfer. Besonders gute Bedingungen bietet der Strand in Netanya. Deshalb fand dort zum dritten Mal der „Netanya Pro“ mit Profisurfern aus aller Welt statt.

Foto: BR
Foto: BR

Kommentare

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.
Mehr in den Kommentarrichtlinien

1 thought on “Surf City Netanya”

    Nir Hindi, Samstag, 10.02.18, 18:34 Uhr

    The name of the dog is poly..... in instegram: @polysurfersdog

    The name of the dog is poly….. in instegram: @polysurfersdog