Foto: BR | Michael Shubitz

Shalom Bauhaus!

Bummel durch die "Weiße Stadt"

In keiner Stadt der Welt stehen so viele Bauhaus-Bauten wie in Tel Aviv. Insgesamt 4000 dieser Gebäude errichteten Architekten aus Deutschland und anderen europäischen Ländern in den 1930er- und 1940er-Jahren nach der Philosophie der Bauhaus-Bewegung aus Dessau: Form folgt Funktion. Tel Aviv gilt deshalb als "Weiße Stadt am Mittelmeer" und zählt zum Unesco-Weltkulturerbe. Anlässlich 100 Jahre Bauhaus 2019 hat sich Tel Aviv aufgeputzt. Auch mit Hilfe deutscher Handwerker. Das Max-Liebling-Haus etwa soll im Herbst als Bildungsstätte neu eröffnet werden. Wir gehen der Frage nach, warum die Bauhaus-Philosophie beim Aufbau des neuen jüdischen Staates so populär war. Wie werden die Gebäude heute genutzt? Wer wohnt darin?

Von Susanne Glass
Am 07.09.2019

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Klick um Video zu starten

Ein Film von Susanne Glass | Mitarbeit: Liora BenHaim | Kamera: Michael Shubitz | Ton: Ricardo Levy, Moshe Lubliner | Schnitt: Amir Tal | Animation: Edo Nissenbaum

Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Kommentare

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.
Mehr in den Kommentarrichtlinien

1 thought on “Shalom Bauhaus!”

    Lotte, Samstag, 07.09.19, 12:18 Uhr

    Ein schöner Bericht. Ich habe die endlich mal wieder stattfindende Länge und Tiefe des Berichtens genossen. Auf das Leben (das man/frau sich mittlerweile in dieser Stadt erst mal finanziell leisten kö ...

    Ein schöner Bericht.
    Ich habe die endlich mal wieder stattfindende Länge und Tiefe des Berichtens genossen.
    Auf das Leben (das man/frau sich mittlerweile in dieser Stadt erst mal finanziell leisten können muss) !