Foto: aus Videomaterial

Foto: aus Videomaterial

Mit dem Traktor durch die Grabeskirche

Ostervorbereitungen in Jerusalem

Von Susanne Glass
Am 08.04.2017

In diesem Jahr erwartet die Pilger in Jerusalem ein ganz besonderes Erlebnis. Erstmals seit 70 Jahren können sie das Grab Jesu in der Grabeskirche ohne ein hässliches Stahlgerüst sehen. Die Renovierungsarbeiten wurden rechtzeitig vor den Osterfeiertagen abgeschlossen. Sie hatten sich um Jahrzehnte verzögert, da die für die Kirche zuständigen sechs christlichen Konfessionen über die Nutzungsrechte hoffnungslos zerstritten sind. Sie konnten sich buchstäblich erst in letzter Minute vor dem drohenden Einsturz auf die Renovierung verständigen. Wegen des bereits seit Jahrhunderten andauernden Streites haben zwei muslimische Familien die Schlüsselrechte für die Kirche. Und die zelebrieren dies jeden Morgen und jeden Abend.

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Klick um Video zu starten

Beitrag: Susanne Glass – Kamera: Alex Goldgraber – Schnitt: Amir Tal

Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.