Foto: BR | Tel Aviv

Foto: BR | Tel Aviv

„Historische Chance“ oder „Ohrfeige“?

Kann Trumps Plan Frieden bringen?

Rund drei Jahre arbeitete die US-Regierung an ihrer Vision für einen Frieden zwischen Israelis und Palästinensern. Doch was nun vorgestellt wurde, wird von vielen Experten als aussichtslos bewertet. Für Israel ist der Plan eher vorteilhaft. Die Palästinenser lehnen ihn kategorisch ab. Was bedeuten die Ideen des US-Präsidenten für den Nahostkonflikt?
Susanne Glass und Tim Aßmann beantworten Ihre Fragen

Von Studio Tel Aviv
Am 30.01.2020

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Klick um Video zu starten

Beitrag: Susanne Glass, Tim Aßmann | Kamera: Alex Goldgraber | Ton: Ricardo Levi | Redaktion: Susanne Drost, Edo Nissenbaum | Schnitt: Adrian Klinkan.

Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Kommentare

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.
Mehr in den Kommentarrichtlinien

2 thoughts on “„Historische Chance“ oder „Ohrfeige“?”

    Tina, Donnerstag, 30.01.20, 19:13 Uhr

    Was bei dem Beitrag aus Tel Aviv etwas untergegangen ist, ist die Bedeutung des Tempelbergs für Israel. Nicht ohne Grund wird bei Chabad Lubavitch (Jared und Yaels Kushners Glaubensgemeinschaft, von d ...

    Was bei dem Beitrag aus Tel Aviv etwas untergegangen ist, ist die Bedeutung des Tempelbergs für Israel.

    Nicht ohne Grund wird bei Chabad Lubavitch (Jared und Yaels Kushners Glaubensgemeinschaft, von der sich auch Trump und Putin viel sagen lassen) seit Jahren gesungen: „We want Moshiah NOW!“

    Dafür muss aber die Möglichkeit vorhanden sein, den Tempel zu bauen.

    Tina, Donnerstag, 30.01.20, 19:06 Uhr

    Wie können die Palästinenser z.B. diesen wunderbaren Landtausch ablehnen? Sie bekommen Gebiete in der Wüste! Ist das nicht SUPER????? Vielleicht verkauft ihnen Israel für viele Millionen die Technolog ...

    Wie können die Palästinenser z.B. diesen wunderbaren Landtausch ablehnen? Sie bekommen Gebiete in der Wüste! Ist das nicht SUPER?????
    Vielleicht verkauft ihnen Israel für viele Millionen die Technologie, die Steine genetisch so zu modifizieren, dass man sie essen kann.