Häusliche Gewalt in Israel

Der Kampf der Ortal Shafak

Jahrzehnte spielen Ortal, ihre Schwester, die beiden Brüder und ihre Mutter nach Außen heile Welt vor. Sie ertragen die ständigen Schläge des Vaters. Bis es zu spät ist. Am 10. Oktober sticht Itzhak Shafak laut Polizeibericht 15 Mal mit einem Küchenmesser auf seine Frau ein. Aliza Shafak wurde 53 Jahre und 6 Tage alt.

Von Susanne Glass
Am 28.04.2019

Beitrag: Susanne Glass | Kamera: Alex Goldgraber | Schnitt: Ethan Spilkin

Kommentare

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.
Mehr in den Kommentarrichtlinien

7 thoughts on “Häusliche Gewalt in Israel”

    Lotte, Freitag, 03.05.19, 14:15 Uhr

    Marco, Die Burka ist ein Kleidungsstück, das der vollständigen (!) Verschleierung des Körpers dient. Sie wird von vielen Frauen in Afghanistan und Teilen von Pakistan getragen. Auch wenn einem das ver ...

    Marco,
    Die Burka ist ein Kleidungsstück, das der vollständigen (!) Verschleierung des Körpers dient. Sie wird von vielen Frauen in Afghanistan und Teilen von Pakistan getragen.
    Auch wenn einem das verordnete (!) Bedecken von ansonsten freiliegenden Armen und Beinen, bei Frauen (!), ziemlich fremd ist (mir selbst übrigens auch): Ich kenne keine einzige Jüdin, auch keine orthodoxe oder ultraorthodoxe, die unter eine Burka-Vollverschleierung mit lediglich Sehschlitz um die Augen – gezwungen wird oder eine Burka trägt.
    Ich empfehle Ihnen dringend G.S.Rosenthal&W.Homolka „Das Judentum hat viele Gesichter“ zu lesen.

    Auf die Korandiskussion gehe ich bewusst nicht ein.
    Auch im Islam gibt es verschiedene Strömungen.
    Welche alle die Möglichkeit der offenen-freien Entscheidung zur Konversion wahlweise offen-bewusstes Proklamieren von Atheismus (incl. Allah!) oder offen-bewusstes Leben als z.B. Homosexueller ausschliessen.
    Wir hier sind inzwischen Freiheits-und Demokratie-ge-/ verwöhnt.

    Ismael Isaak, Freitag, 03.05.19, 5:19 Uhr

    @Marco, lesen Sie doch mal Sure 4:34. Am besten lesen Sie die ganze Sure. Da steht noch etwas über das Besitzen von Frauen, Erbrecht, Hurerei, lügende Juden und blasphemische Christen. Interessant ist ...

    @Marco, lesen Sie doch mal Sure 4:34. Am besten lesen Sie die ganze Sure. Da steht noch etwas über das Besitzen von Frauen, Erbrecht, Hurerei, lügende Juden und blasphemische Christen. Interessant ist auch 4:74, ein Vers welcher einen gewaltigen Lohn demjenigen verspricht, der für Allahs Sache kämpft und dabei getötet wird. Aber ich will nicht zuviel vorwegnehmen. Viel Spass beim lesen.

    Florian, Montag, 29.04.19, 13:54 Uhr

    Marco: Sure 4, 34 Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

    Marco:

    Sure 4, 34
    Und diejenigen, deren Widersetzlichkeit ihr befürchtet, – ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie.

    Florian, Montag, 29.04.19, 7:26 Uhr

    Die Überschrift des Beitrags: Ist häusliche Gewalt in Israel üblich? Gibt es häusliche Gewalt nur in Israel? Ist sie ein Merkmal der israelischen Gesellschaft? Immerhin ist häusliche Gewalt in islamis ...

    Die Überschrift des Beitrags: Ist häusliche Gewalt in Israel üblich? Gibt es häusliche Gewalt nur in Israel? Ist sie ein Merkmal der israelischen Gesellschaft?
    Immerhin ist häusliche Gewalt in islamischen Ländern im Koran verankert: Freiheitsentzug, Recht auf körperliche Züchtigung der Frau, Verweigerung des Rechts der Frau auf Selbstbestimmung durch die Männer, Zwang der Verschleierung.

    Wie viele Tote durch häusliche Gewalt gibt es in islamischen Ländern?

      Marco, Montag, 29.04.19, 11:56 Uhr

      Häusliche Gewalt im Koran verankert? Haben sie da die Nachweise, oder mal wieder nur Behauptungen von Ihnen? Mir wäre das Neu, aber sie können das ja sicher belegen. Es gibt auf jeden Fall genügend Na ...

      Häusliche Gewalt im Koran verankert? Haben sie da die Nachweise, oder mal wieder nur Behauptungen von Ihnen? Mir wäre das Neu, aber sie können das ja sicher belegen.

      Es gibt auf jeden Fall genügend Nachweise wie radikale religiöse Juden Frauen unterdrücken. Es gibt Jüdinnen die unter die Burka gezwungen werden und jüdische Mädchen die mit unbekannten Männern verheiratet werden. Selbstbestimmung der Frau scheint im Judentum also nicht gewünscht zu sein.

      Diese Bräuche haben Muslime leider von den Juden übernommen. Warum sie die Nacharmer und nicht die Erfinder angreifen verstehe ich nicht.

      Zum Glück ist die palästinensische Gesellschaft da schon weiter. Es gibt kaum vollverschleierte Frauen, die Mehrheit der Studenten sind Frauen usw.

      Florian, Montag, 29.04.19, 14:12 Uhr

      eine eindeutige Überordnung des Mannes über die Frau und ihre rechtliche Benachteiligung Sure 2,228: Die Männer stehen eine Stufe über ihnen. sie ihm “demütig ergeben” oder “gehorsam” zu sein hat (4,3 ...

      eine eindeutige Überordnung des Mannes über die Frau und ihre rechtliche Benachteiligung

      Sure 2,228: Die Männer stehen eine Stufe über ihnen.

      sie ihm “demütig ergeben” oder “gehorsam” zu sein hat (4,34). Dieser Gehorsam wird in erster Linie auf den Bereich der Sexualität bezogen, denn der Mann erwirbt mit Abschluss des Ehevertrages und Aufnahme der Unterhaltszahlungen das Recht auf den Körper seiner Frau (vgl. Sure 2,223; 2,187)

      Sure 4,34
      Nach diesem Vers soll eine Ehefrau ihrem Mann immer zur Verfügung stehen, wenn er es wünscht.

    Knut, Sonntag, 28.04.19, 21:01 Uhr

    Ein guter und bewegender überaus Beitrag! Es gibt wahrlich noch sehr reichlich zu tun, auch andernorts. In diesem Sinne: Bechatzlaha, Ortal und sämtliche Leidensgenossinnen! U.a. das aktuelle, offenba ...

    Ein guter und bewegender überaus Beitrag! Es gibt wahrlich noch sehr reichlich zu tun, auch andernorts. In diesem Sinne: Bechatzlaha, Ortal und sämtliche Leidensgenossinnen! U.a. das aktuelle, offenbar hart-ignorante Rabbiner-Patriarchat scheint – genau so übrigens wie jene allmächtig herrschenden Männer in Kirchen und Moscheen in aller Welt – ein wesentlicher Teil des Problems und eben nicht der Lösung zu sein…