Foto: AP

Gaza-Proteste

Wie der Tod einer Sanitäterin missbraucht wird

In Gaza ist sie nun eine Heldin. Eine sehr traurige. Die 21-Jährige Razan al-Nazijar. Tausende kamen, um der Familie Beileid zu wünschen. Weil die Rettungssanitäterin am vergangenen Freitag von israelischen Soldaten erschossen wurde, als sie bei den Protesten Verletzte bergen wollte. Das israelische Militär hat interne Untersuchungen zu dem Vorfall eingeleitet.
Der Besuch bei der Familie der toten Rettungssanitäterin zeigt, wie groß das Dilemma auf allen Seiten ist.

Von Susanne Glass
Am 06.06.2018

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Klick um Video zu starten

Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Kommentare

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.
Mehr in den Kommentarrichtlinien

33 thoughts on “Gaza-Proteste”

    sonic kid, Samstag, 16.06.18, 10:37 Uhr

    Alle paar Monate - wenn ich mal wieder dazu komme, mich durch einen Berg von Blogbeiträgen zu wühlen - schreibe ich hier hin, wie stark ich die journalistische Arbeit des BR-Teams finde. Dieses Video ...

    Alle paar Monate – wenn ich mal wieder dazu komme, mich durch einen Berg von Blogbeiträgen zu wühlen – schreibe ich hier hin, wie stark ich die journalistische Arbeit des BR-Teams finde. Dieses Video ist bester Anlass, das zu wiederholen: Wie in nur drei Minuten so mitfühlend über das junge Opfer, wie deutlich über die undemokratischen und materiell schlechten Lebensbedingungen vor Ort mit der Hamas, wie fair letztlich über die israelischen Soldat_innen an der Grenze berichtet wird, ist grimmepreisverdächtig.
    Und dann steht in den Kommentaren doch wieder nur, wie einseitig und Details verheimlichend die deutsche Presse, ja auch dieser Blog hier arbeiten würde.
    Nö, ihr macht das schon sehr gut! Zu Zeiten Teichmanns und Wagners kam mir diese Seite hingegen noch häufig als verlängerter Arm antiisraelischer Zivilorganisationen vor.

    gunther, Freitag, 15.06.18, 6:21 Uhr

    Die Hamas hat von Israel an Krankenhaeuser in Gaza geliefertes medizinisches Helium beschlagnahmt und benutzt es fuer die Drachen zur Brandstiftung in Israel. Es geht ja um Menschen. Nicht wahr?

    Die Hamas hat von Israel an Krankenhaeuser in Gaza geliefertes medizinisches Helium beschlagnahmt und benutzt es fuer die Drachen zur Brandstiftung in Israel.
    Es geht ja um Menschen. Nicht wahr?

    gunther, Donnerstag, 14.06.18, 18:07 Uhr

    Herr K. Sie unterstellen mir Aussagen, die ich niemals geschrieben habe (Nahost-Konflikt ein Ergebnis des islamischen Judenhasses). Sie sollten genauer lesen. Aber dagegen wehren Sie sich explizit. De ...

    Herr K.

    Sie unterstellen mir Aussagen, die ich niemals geschrieben habe (Nahost-Konflikt ein Ergebnis des islamischen Judenhasses). Sie sollten genauer lesen. Aber dagegen wehren Sie sich explizit.
    Der Nahostkonflikt (welcher?) ist ein Kampf um Macht, Vormacht im Islam, ein politischer Konflikt, ein Nacharbeiten der eigenen Unfaehigkeit in der militaerischen Auseinandersetzung mit Israel, der Anspruch, dass alles Land, wo einmal Muslime waren, fuer immer muslimisch sein muss.

    gunther, Montag, 11.06.18, 17:17 Uhr

    Hallo Martina, aber, aber, wollten Sie ironisch sein? Doch Sie gehen am Kern vorbei. Diese Geschichte mit der Palaestinenserin in Gaza (Sauerei?) taucht in deutschen Medien selbstredend nicht auf. Jed ...

    Hallo Martina,
    aber, aber, wollten Sie ironisch sein?
    Doch Sie gehen am Kern vorbei. Diese Geschichte mit der Palaestinenserin in Gaza (Sauerei?) taucht in deutschen Medien selbstredend nicht auf. Jeder farbige Furz der Israelis wird aber vehement kritisiert.
    In der Sueddeutschen stand zu Anfang der Auseinandersetzungen an der Gaza-Grenze: Israel fliegt Luftangriffe in Gaza. Da stand eben nicht zuerst: 75 Raketen aus Gaza auf Israel. Das ist der Punkt. Merken Sie etwas?
    Genau, so wird manipuliert, Meinung gemacht, Israel daemonisiert.
    Da kann Sie auch Knut noch so sehr loben. Knut nimmt die Ideologie der Terrorgruppen und der islamischen Staaten nicht wahr. Der Iran, an der Spitze Khomenei, verkuendet permanent das Ziel, die Zerstoerung Israels. Darum finanziert der Iran auch Hamas und Hisbollah.

      martina, Dienstag, 12.06.18, 19:24 Uhr

      hallo gunther. die geschichte mit der mutter in gaza taucht deswegen nicht auf, weil die hamas eine terrororganisation dort das sagen hat. die geschichte ist wahrscheinlich alltag. und israel beanspru ...

      hallo gunther. die geschichte mit der mutter in gaza taucht deswegen nicht auf, weil die hamas eine terrororganisation dort das sagen hat. die geschichte ist wahrscheinlich alltag. und israel beansprucht ein rechtsstaat zu sein, die hamas niemals.
      zudem vermischen sie hier interne und externe konflikte. sprich die hamas geht so mit ihren eigenen landsleuten um. und israel nur mit palästinensern. das ist der knackpunkt.

      martina, Dienstag, 12.06.18, 19:43 Uhr

      zur süddeutschen: direkt danach stand da am 29.05 : Aus dem Gazastreifen sind am Dienstag offenbar mehrfach Geschosse nach Israel gefeuert worden. am 30.05 stand als überschrift: 130 Geschosse vom Gaz ...

      zur süddeutschen: direkt danach stand da am 29.05 : Aus dem Gazastreifen sind am Dienstag offenbar mehrfach Geschosse nach Israel gefeuert worden.
      am 30.05 stand als überschrift: 130 Geschosse vom Gazastreifen auf Israel abgefeuert im artikel. google sagt zu dem artikel: Gazastreifen: Hamas feuert Raketen, Israel bombt zurück.
      am 17.05 dort: Nach Beschuss von Grenzstadt: israelische Luftangriffe.
      ich kann da keine stimmungsmache sehen.
      zudem haben sie sich eine zeitung ausgesucht, die als links liberal gilt.
      als beleg reicht mir das bei weitem nicht, das israel dämoniesiert wird. da müssten sie schon mehr liefern.
      ich fange hier nicht an, mit ihnen über knut oder andere zu diskutieren.
      und was die wörter: iran, hisbollah hier sollen, ist mir schleierhaft.
      gruß

    gunther, Montag, 11.06.18, 13:18 Uhr

    Herr Alleswisser K., Sie haben immer noch nicht verstanden, worum es im sog. Nahostkonflikt geht. Nicht um Rassismus (das waere Apartheid, aber davon haben Sie keine Ahnung), wenig um Religion, sonder ...

    Herr Alleswisser K.,
    Sie haben immer noch nicht verstanden, worum es im sog. Nahostkonflikt geht. Nicht um Rassismus (das waere Apartheid, aber davon haben Sie keine Ahnung), wenig um Religion, sondern vor allem um Macht.
    Seit der Gruendung des Staates Israel wird dieses Land von aussen bedroht. Arabische Staaten und Pali-Terroristen wollen diesen Staat zerstoeren. Weil dort Juden leben. Weil dieser Staat dem eigenenen Allmachtsanspruch widerspricht. Dabei spielt es keine Rolle, dass dort seit 3000 Jahren Juden leben. Der Islam beruft sich auf die Eroberung der Region. Diese war zwar gewaltsam, aber das interessiert Sie nicht. Es interessieert Sie auch nicht nicht, dass 850.000 Juden aus islamischen Laendern ab 1948 vertrieben wurden. Ihr Vermoegen und Besitz wurden konfisziert.
    Es interessiert Sie nicht, dass die Palis jede Moeglichkeit zu einer Konfliktloesung ausgeschlagen haben.
    Was Sie interessiert, ist die Verdammung Israels. Die Hamas hat nichts mit der eigenen Politik zu tun.

      martina, Montag, 11.06.18, 18:02 Uhr

      hallo gunther. und wieder im geschichtsbuch rumbuddeln... das ist nicht hilfreich und führt zu nichts. wer da wen am meisten übelst behandelt oder getötet oder entrechtet oder enteignet hat. und sie w ...

      hallo gunther. und wieder im geschichtsbuch rumbuddeln…
      das ist nicht hilfreich und führt zu nichts. wer da wen am meisten übelst behandelt oder getötet oder entrechtet oder enteignet hat.
      und sie wissen sehr wohl, das es zb in hebron am meisten um religion geht.

      es geht ausschließlich darum, dass dort alle leute in frieden und sicherheit ihre religion ausüben können.
      und ihre schuldzuweisungen aus dem geschichtsbuch helfen dazu nicht!
      gruß

    gunther, Montag, 11.06.18, 12:46 Uhr

    Heute, Montag: Ein Bauer finedet beim Ernten eine Rakete auf seinem Acker. Neue Felderbraende. Attentat in Afula. Wer greift hier wen an? Wer uebt Terror aus? Die Einseitigkeit unserer Medien sagt all ...

    Heute, Montag:
    Ein Bauer finedet beim Ernten eine Rakete auf seinem Acker. Neue Felderbraende. Attentat in Afula.
    Wer greift hier wen an? Wer uebt Terror aus?
    Die Einseitigkeit unserer Medien sagt alles. Aber wehe, es wird ausgesprochen.
    Israel ist schuld an dem Terror der Hamas gegenueber der eigenen Bevoelkerung, Israel ist schuld, dass in Gaza grundlegende Menschenrechte nicht gelten, Israel ist schuld an der Unterdrueckung der Frauen, Israel ist schuld an der Verfolgung von Apostaten, Israel ist schuld an der Verfolgung von Homosexuellen. All das geschieht in Gaza.
    Doch Herr K. rechtfertigt das alles, nur um Israel angreifen zu koennen.

      martina, Montag, 11.06.18, 17:55 Uhr

      hallo gunther. israel benutzt die terrororganisation hamas um die eigenen menschenrechtsverletzungen im vergleich "gut aussehen zu lassen". bei den orthodoxen juden haben frauen kleidervorschriften. h ...

      hallo gunther. israel benutzt die terrororganisation hamas um die eigenen menschenrechtsverletzungen im vergleich „gut aussehen zu lassen“.

      bei den orthodoxen juden haben frauen kleidervorschriften. homosexuelle werden als sünder abgestempelt. israel betreibt sippenstrafen, betreibt massive politik gegen nichtjüdische israelische staatsbürger, damit die jüdische mehrheit bestehen bleibt. das nennt bibi dann demographische bombe. bestehen bleibt. zb lässt mann gemischte paare in israel einfach nicht heiraten.
      liebermann will arabische israelis einfach umsiedeln ins westjordanland, so dass sie nicht mal mehr staatsbürger sind.
      gruß

    gunther, Montag, 11.06.18, 11:48 Uhr

    Martina, es geht darum, welche Ideologie hinter dem Islam steckt. Von Anfang an war der Islam eine autoritaere Herrschafts- und Machtideologie. Dies wird auch deutlich am Absolutheitsanspruch dieser I ...

    Martina, es geht darum, welche Ideologie hinter dem Islam steckt. Von Anfang an war der Islam eine autoritaere Herrschafts- und Machtideologie. Dies wird auch deutlich am Absolutheitsanspruch dieser Ideologie gegenueber den eigen Glaeubigen und gegenueber der Welt insgesamt.
    Es gibt viele Muslime, die diesen Anspruch nicht vertreten. Er wird aber verfolgt von dem Imamen und den muslimischen Staaten. Nicht zuletzt von den „palaestinensischen“ Terrororganisationen.
    Ich kenne genuegend muslimische Araber in Israel, mit denen ich vernuenftig reden kann (im Gegensatz zum Besserwisser Herrn K.).
    Unsere Medien berichten ueber alles, wenn Israel angegriffen werden kann. Von der Palaestinenserin in Gaza kein Wort. Denn das wuerde ja die Hamas schlecht aussehen lassen. Unsere Medien uebernehmen jede Luege der Hamas, wenn es um Tote geht. So z.B. das angeblich ermordete Baby. Dass aber die Hamas diese Luege zuruecknimmt, liest man in unseren Medien nicht.
    So macht man Propaganda, Israelhass.

      martina, Montag, 11.06.18, 17:37 Uhr

      hallo gunther. auch katholiken haben diesen absolutheitsanspruch. und evangelikale. das ist nichts neues in der welt der christenheit. arabische israelis haben deutliche nachteile in israel. sie verli ...

      hallo gunther. auch katholiken haben diesen absolutheitsanspruch. und evangelikale. das ist nichts neues in der welt der christenheit.
      arabische israelis haben deutliche nachteile in israel. sie verlieren beispielsweise die staatsbürgerschaft,sollten sie sich mehrere jahre im ausland aufhalten. ein jüdischer israeli passiert das niemalsl. kein palästinenser kann die israelische staatsbürgerschaft beantragen. und das wissen sie sicher auch!
      die meinung, dass die deutschen medien die hamas verharmlosen, empfinde ich als eine frechheit. sie selber übernehmen behauptungen von der hamas als wahrheit, wenn es ihnen passt, zb tote oder mitglieder bei den grenzzaun protesten. dieses baby war die absolute ausnahme. und es wurde sofort überall berichtigt. sie bezeichnen das aber als regelfall.
      sie betreiben hier hass auf alle muslime. und werfen dann den anderen israelhass vor. was ist denn das für eine logik?
      gruß

    gunther, Sonntag, 10.06.18, 8:05 Uhr

    Eine Palaestinenserin, Mutter von 5 Kindern, wird von der Hamas in Gaza verhaftet und 23 Tage im Gefaengnis gehalten. Kein Kontakt zur Familie oder einem Anwalt. Grund fuer die Verhaftung unbekannt. M ...

    Eine Palaestinenserin, Mutter von 5 Kindern, wird von der Hamas in Gaza verhaftet und 23 Tage im Gefaengnis gehalten. Kein Kontakt zur Familie oder einem Anwalt. Grund fuer die Verhaftung unbekannt.
    Man stelle sich das Medienecho und die Proteste vor, waere dies in Israel geschehen.
    Da es aber hier die Hamas war, interessiert es niemanden. Schliesslich kaempft die Hamas fuer Freiheit und Gerechtigkeit. Ausserdem liegt die Schuld bei Israel. Und der Besetzung. Und der Apartheid. Nicht wahr?

      Michael K., Sonntag, 10.06.18, 12:53 Uhr

      Gunther, du sagst es!

      Gunther, du sagst es!

      martina, Sonntag, 10.06.18, 17:07 Uhr

      hallo gunther. ich freue mich sehr, dass du dich für die palästinensiche mutter einsetzt. gruß

      hallo gunther. ich freue mich sehr, dass du dich für die palästinensiche mutter einsetzt. gruß

      Renate, Donnerstag, 14.06.18, 13:19 Uhr

      Also, Gunther, In Israel, imWestjordanland gibt es das durchaus auch. Verhaftungen , allerdings von Palästinensern, auch Kindern, und tagelange Haft im Militärgefängnis, ohne Anwalt. Monatelange Haft ...

      Also, Gunther, In Israel, imWestjordanland gibt es das durchaus auch. Verhaftungen , allerdings von Palästinensern, auch Kindern, und tagelange Haft im Militärgefängnis, ohne Anwalt. Monatelange Haft bis zur Verhandlung, in der die Familienangehörigen oftmals zum ersten Mal wieder gesehen werden. Es gilt Militärrecht, welches sich unterscheidet vom Zivilrecht in Israel. Es gibt kein Medienecho, aber ein wenig Protest in Israel. Das Ofer Military Court liegt ja auch etwas abseits, zwischen Jerusalem und Ramallah. Wer will da schon hin. Ich war gestern da, mit einer geführten Tour des Public Commitee against Torture in Israel. Könnt Ihr googeln unter PCATI. (da gibt es eine deutsche Beschreibung)

    gunther, Sonntag, 10.06.18, 6:40 Uhr

    Laut Bericht einewr libanesischen Zeitung baut die Hamas derzeit im Libanon in Kooperation mit der Hisbollah eigene Stuetzpunkte auf. Auch Produktionsstaetten fuer Raketen sollen entstehen. Alles fuer ...

    Laut Bericht einewr libanesischen Zeitung baut die Hamas derzeit im Libanon in Kooperation mit der Hisbollah eigene Stuetzpunkte auf. Auch Produktionsstaetten fuer Raketen sollen entstehen.
    Alles fuer Frieden und Gerechtigkeit.

    martina, Samstag, 09.06.18, 0:30 Uhr

    hallo gunther. ich würde es verstehen, wenn du sagst, die hamas ist eine terrororganisation. und israel hat das recht, jeden zu verhaften. aber so machst du aus jeden gazianer einen terrormenschen. wa ...

    hallo gunther. ich würde es verstehen, wenn du sagst, die hamas ist eine terrororganisation. und israel hat das recht, jeden zu verhaften.
    aber so machst du aus jeden gazianer einen terrormenschen. was einfach nicht stimmt. so machst du aus jeden familienangehörigen einen terrormenschen, was einfach nicht stimmt. so machst du aus jeden muslimen einen antisemiten, der jeden juden töten möchte, was einfach nicht stimmt. so machst du aus der ganzen weltbevölkerung antisemiten, was einfach nicht stimmt. gruß

      gunther, Samstag, 09.06.18, 13:37 Uhr

      Martina, Sie scheinen sich noch nicht naeher mit dem Koran und den Haddith beschaeftigt zu haben. Wesentliche Grundlage des Islam ist Judenhass. Das ist Grundlage bis heute. Lesen Sie die Verlautbarun ...

      Martina, Sie scheinen sich noch nicht naeher mit dem Koran und den Haddith beschaeftigt zu haben. Wesentliche Grundlage des Islam ist Judenhass. Das ist Grundlage bis heute. Lesen Sie die Verlautbarungen des Iran, von Hamas-Politikern usw.
      Ich habe hier bereits genuegend Zitate gebracht.
      Islamische Terrororganisation werden von der EU, Deutschland, BDS finanziell unterstuetzt. Auch dafuer gibt es genuegend Aussagen.

      Nicht ich habe behauptet, der Iran finanziert die Gaza-Proteste, sondern dies gestehen immer mehr Vertreter der „Palaestinenser“ ein und sagen es oeffentlich.

      Sie sollten aufmerksamer lesen.

      Michael K., Samstag, 09.06.18, 19:51 Uhr

      Gunther, du sagst, wesentliche Grundlage des Islam ist Judenhass. Der Palästina-Konflikt ist also nichts anderes als auf dem Koran basierender Judenhass. Da du von Geschichtswissenschaft viel verstehs ...

      Gunther, du sagst, wesentliche Grundlage des Islam ist Judenhass. Der Palästina-Konflikt ist also nichts anderes als auf dem Koran basierender Judenhass. Da du von Geschichtswissenschaft viel verstehst, bin ich über deine Analyses sehr enttäuscht. Ich bin überzeugt, dass der Konflikt als territorialer Konflikt begonnen hat und es immer noch ist. Früher haben die wenigen Juden mit Arabern gut zusammengelebt. Der aufkommende Zionismus hat das wesentlich verändert. Ich nehme an, die Araber hatten Angst vor einer grossen Einwanderungswelle, wie wir das heute in Europa erleben und wie Israel sich gegenüber ihren 40.000 Flüchtlingen aufführt. Terror wird von USA und anderen finanziert durch die unkritische Unterstützung für eine menschenunterdückende, über ein anderes Volk herrschende Besatzungsmacht. Die BDS Bewegung wird mehr behindert als gefördert.

      Iran finanziert Gaza-Proteste? Ein Drachen soll 5 NIS kosten. USA finanziert eine Besatzungsmacht mit fast 4 Milliarden USD jährlich.

      martina, Sonntag, 10.06.18, 17:12 Uhr

      hallo gunther. und wieder setzt du islamistische staaten oder muslimische terroristen mit allen muslimen weltweit gleich. deutschland und die eu geben hilfsgeldern für die gazianer, nicht für die hama ...

      hallo gunther. und wieder setzt du islamistische staaten oder muslimische terroristen mit allen muslimen weltweit gleich.
      deutschland und die eu geben hilfsgeldern für die gazianer, nicht für die hamas. dass die davon gelder abzweigen ist sehr übel. allerdings wetterst du auch gegen die unwra, die direkte hilfen für die bevölkerung leistet. es kommt mir so vor, wie wenn du die leute am liebsten verhungern und verdursten lassen würdest.
      und ich hatte gefragt, was es bei den protesten groß zu finanzieren gab – nicht dass er finanziert wurde.
      gruß

      martina, Sonntag, 10.06.18, 17:19 Uhr

      hallo gunther, das hört sich so an, als würden sie religionsfreiheit abschaffen wollen mit der begründung muslime sind grundsätzlich antisemiten und wollen alle juden töten. gruß

      hallo gunther, das hört sich so an, als würden sie religionsfreiheit abschaffen wollen mit der begründung muslime sind grundsätzlich antisemiten und wollen alle juden töten. gruß

    Ismael Isaak, Freitag, 08.06.18, 15:46 Uhr

    Hallo Herr K., ich finde es toll, dass Sie sich entschieden haben, den Menschen vor Ort in Gaza gegen die israelische Besatzung zu unterstützen. MfG Ismael Isaak

    Hallo Herr K., ich finde es toll, dass Sie sich entschieden haben, den Menschen vor Ort in Gaza gegen die israelische Besatzung zu unterstützen. MfG Ismael Isaak

    gunther, Freitag, 08.06.18, 8:11 Uhr

    Der Gesandte der Palaestinensischen Autonomiebehoerde in Paris, Salam al-Harfi, sagte im franzoesischen Sender "Kanal 10" ganz offen, dass der Iran die Proteste in Gaza finanziert.

    Der Gesandte der Palaestinensischen Autonomiebehoerde in Paris, Salam al-Harfi, sagte im franzoesischen Sender „Kanal 10“ ganz offen, dass der Iran die Proteste in Gaza finanziert.

      martina, Freitag, 08.06.18, 14:48 Uhr

      hallo gunther. ich frag mich grad, was es da groß zu finanzieren gab.... gruß

      hallo gunther. ich frag mich grad, was es da groß zu finanzieren gab…. gruß

    Ismael Isaak, Donnerstag, 07.06.18, 18:35 Uhr

    Die Jerusalem Post schreibt am 5. Juni: IDF says no direct fire was aimed at Gazan nurse killed friday.

    Die Jerusalem Post schreibt am 5. Juni: IDF says no direct fire was aimed at Gazan nurse killed friday.

      martina, Freitag, 08.06.18, 14:47 Uhr

      hallo ismael, die genauere begründung lautet: Eine vorläufige Untersuchung des Vorfalls zeigt, dass während des Vorfalls eine kleine Anzahl von Kugeln abgefeuert wurde und keine direkte Schießerei auf ...

      hallo ismael, die genauere begründung lautet: Eine vorläufige Untersuchung des Vorfalls zeigt, dass während des Vorfalls eine kleine Anzahl von Kugeln abgefeuert wurde und keine direkte Schießerei auf sie gerichtet war“, hieß es in einer Stellungnahme der IDF-Sprecherin.
      in dem artikel gibt es keinerlei belege dazu. nur diese eine aussage. gruß

    gunther, Donnerstag, 07.06.18, 9:07 Uhr

    Morgen werde ich an die Gaza-Grenze fahren und die boesen Israelis fotografieren. Achso, das ist ja gar keine Grenze. Bloede Frage: Gehoert Israel zu Gaza oder Gaza zu Israel? Herr K. wird mich sicher ...

    Morgen werde ich an die Gaza-Grenze fahren und die boesen Israelis fotografieren.
    Achso, das ist ja gar keine Grenze. Bloede Frage: Gehoert Israel zu Gaza oder Gaza zu Israel?
    Herr K. wird mich sicher aufklaeren. Er ist inzwischen Nahost-Experte und damit ein Kandidat fuer deutsche Polittalk-Runden.
    Macht nichts, wenn ein „Experte“ von Geschichte keine Ahnung hat. Hauptsache, er sondert das ab, was erwuenscht ist im Mainstream.

      Michael K., Donnerstag, 07.06.18, 15:33 Uhr

      Gunther, wenn du an die Grenze fährst werden dich sehr bald israelische Soldaten bedeuten zu verschwinden. In de Tat eine blöde Frage wer zu wem oder wer wohin gehört. Du kannst ja einmal versuchen an ...

      Gunther, wenn du an die Grenze fährst werden dich sehr bald israelische Soldaten bedeuten zu verschwinden. In de Tat eine blöde Frage wer zu wem oder wer wohin gehört. Du kannst ja einmal versuchen an den Erez Übergang zu kommen und dich erkundigen, wie Palästinenser dort ein- und ausreisen dürfen und können. Durch einen Metallgitter eingezäunten Gang werden Menschen wie Vieh getrieben.

      Man fragt sich, wann dich der Gedanken streifen könnte, dass die Menschen in Gaza ein Anliegen haben, dass vielleicht seine Brechtigung hat lautstark zum Ausdruck gebracht zu werden.Noch ist das Recht andere Menschen zu unterdrücken und in Knechtschaft zu haletn nicht Bestandteil universeller Menschenrechte. Übrigens muss man kein Nahostrxperte sein, um Unterdrückung nicht bemerken und daher verurteilen zu können.

      Mainstream ist doch deine Denke, Indifferenz bestimmt.Und der deutschen Politik fehlt der Mut, sich für die Rechte aller einzuzetzen und einen Apartheidstaat als solchen zu bezeichnen.

    Lustig, Mittwoch, 06.06.18, 18:58 Uhr

    Eine mögliche Lösung des Feuerdrachenproblems???: Solarzellenbetriebene, mobile Windturbinen die die Drachen zurück pusten von wo sie gekommen sind. Israel wird sich bestimmt was einfallen lassen. Ist ...

    Eine mögliche Lösung des Feuerdrachenproblems???:

    Solarzellenbetriebene, mobile Windturbinen die die Drachen zurück pusten von wo sie gekommen sind.

    Israel wird sich bestimmt was einfallen lassen. Ist nur eine Frage der Zeit.

    Gaby Spronz, Mittwoch, 06.06.18, 17:17 Uhr

    Frage: Ist es sichergestellt, das Razan al-Nazijar von der israelische Seite her erschossen wurde? Wenn ja wie wurde dies belegt? Den höheren Motiv hätte eigentlich die Hamas. Razan al-Nazijar war Ham ...

    Frage:
    Ist es sichergestellt, das Razan al-Nazijar von der israelische Seite her erschossen wurde?
    Wenn ja wie wurde dies belegt?
    Den höheren Motiv hätte eigentlich die Hamas.
    Razan al-Nazijar war Hamas-Gegnerin und die Tötung kommt der Hamas, Medien wirksam zu gute.
    Ich denke meinerseits, sollte man die Untersuchungsergebnisse abwarten, bevor man sowas behauptet.
    Ansonsten gute Reportage.
    Gaby Spronz

    Gerd, Mittwoch, 06.06.18, 12:29 Uhr

    "Weil die Rettungssanitäterin am vergangenen Freitag von israelischen Soldaten erschossen wurde, als sie bei den Protesten Verletzte bergen wollte." Das kann man so nicht stehen lassen. Sie wurde ersc ...

    „Weil die Rettungssanitäterin am vergangenen Freitag von israelischen Soldaten erschossen wurde, als sie bei den Protesten Verletzte bergen wollte.“

    Das kann man so nicht stehen lassen. Sie wurde erschossen, aber es ist nicht bekannt von wem und warum. Das es die IDF war, ist lediglich eine nicht belegte Behauptung der Palästinenser.

    PS: Die arabische Nachrichtenseite Wattan berichtet, dass Hamas die Trauerfeier für Rettungssanitäterin angegriffen hat, das Trauerzelt verwüstete und einige der Gäste krankenhausreif geprügelt wurden.

      martina, Donnerstag, 07.06.18, 2:02 Uhr

      hallo gerd. einerseits sagen sie, aussagen der palästinenser sind nicht belegt. zitieren dann aber eine arabische nachrichtenseite, der sie offenbar glauben. hm. frag mich grad, gilt das als belegt, w ...

      hallo gerd. einerseits sagen sie, aussagen der palästinenser sind nicht belegt. zitieren dann aber eine arabische nachrichtenseite, der sie offenbar glauben.
      hm. frag mich grad, gilt das als belegt, was sie glauben wollen?
      gruß