Foto: BR

Antisemitismus-Forscher Yehuda Bauer:

„Alle wussten davon“

Der weltberühmte Antisemitismus-Forscher Yehuda Bauer im exklusiven Interview.
In Jerusalem spricht der 93jährige über seine Flucht aus Europa 1939 und seinen lebenslangen Kampf gegen den Antisemitismus.
Eine Gefahr sieht er auch im radikalen Antisemitismus der Islamisten.

Von Markus Rosch
Am 29.08.2019

YouTube-Vorschau - es werden keine Daten von YouTube geladen.

Klick um Video zu starten

Interview: Markus Rosch | Kamera: Alex Goldgraber | Ton: Mosche Lubliner

Google Maps-Vorschau - es werden keine Daten von Google geladen.

Kommentare

Kommentare werden vor der Freischaltung geprüft.
Mehr in den Kommentarrichtlinien

2 thoughts on “Antisemitismus-Forscher Yehuda Bauer”

    Lotte, Dienstag, 03.09.19, 12:45 Uhr

    Teil 2 Heute Abend auf Arte wird der aktuelle Zweiteiler von Alice Brauner und Yves Kugelmann ausgestrahlt "Jüdisch in Europa".

    Teil 2

    Heute Abend auf Arte wird der aktuelle Zweiteiler von Alice Brauner und Yves Kugelmann ausgestrahlt
    „Jüdisch in Europa“.

    Lotte, Dienstag, 03.09.19, 12:39 Uhr

    "Alle wussten davon ..." Sowohl in Gaza, bei den Protesten und Ausschreitungen an der Grenze zu Gaza tauchen immer wieder "Hakenkreuzfahnen" auf. In der gesamten arabischen Welt, muslimisch dominiert ...

    „Alle wussten davon …“

    Sowohl in Gaza, bei den Protesten und Ausschreitungen an der Grenze zu Gaza tauchen immer wieder „Hakenkreuzfahnen“ auf.
    In der gesamten arabischen Welt, muslimisch dominiert und mittlerweile nahezu „judenfrei“ kann man immer wieder auf die oft unverblümt und direkt verbalisierte „Hakenkreuzideologie“ treffen.
    Beides kann Ihnen nicht entgangen sein.
    Wann endlich greifen Sie – nicht zuletzt zur Information, auch in der Tagesschau – diese Thematik und dieses Problem auf ?